Aktuelles & Termine


11 Dez

Weihnachts- und Neujahrs-Impulse

In diesen dunkleren Tagen des Jahres scheint es leichter inne zu halten und in die Tiefe zu gehen. Wir können in der Innenschau das Wunder der Wiedergeburt des Lichtes erleben. Und wenn wir uns davon berühren lassen, dann fliegt unsere Seele im Einklang mit jedem Atemzug der Erde.

Ich verzichte bewusst auf einen Tipp für ein entsprechendes Ritual oder eine bestimmte Meditationstechnik zum Jahresende.

 

Inspiriert von Stefan Hiene und eigenem, möchte ich vorschlagen, auf alle bisherigen und neuen Jahres-End-Rituale zu verzichten.

Versuchen wir doch einmal die Programmierungen, die Prägungen hinter all unserem Tun - auch diesem rituellen Tun am Jahresende - aufzudecken. Diese Rituale bieten letztendlich das gleiche an und „spielen“ mit unseren Hoffnungen, Sehnsüchten und Wünschen.

Wie wäre daher folgender Gedanke: „Wenn du ein Jahresendritual brauchst, hast du dann das ganze Jahr vorher nicht richtig gelebt? Und vertraust Du nicht auf die göttliche Führung im kommenden Jahr?“

Wir würden doch nur Altes aufarbeiten und uns nach Neuem, Anderem sehnen. Anders, als es jetzt ist - mehr, besser.

Doch das Alte ist nie vergangen und das Neue wird nie kommen.

Die wohl wichtigste Erkenntnis: DU existierst.

Die Erkenntnisse des vergangenen Jahres oder unsere guten Vorsätze für das kommende Jahr aufzuschreiben ist ein Trick unseres Verstandes, der denkt, dass die Vergangenheit nicht gut genug war und er deshalb die Zukunft noch mehr steuern und kontrollieren und somit vermeintlich verbessern muss.

Die Vergangenheit war richtig, sonst wäre sie nicht so passiert. Tatsächlich existiert sie gar nicht. Nur im Denken können wir sie wiederholen.

Und so gibt es kein Jahr, das wir abschließen können. Kein Jahr ist jemals vergangen.

Unser Leben ist immer nur JETZT.

Wir waren immer hier und werden immer hier sein. Nur unser Verstand kann uns abhalten, diesen Moment voll zu leben.

Selbst der erste Gedanke in uns ist daher eine Lüge. Nur was davor ist, ist wahr, das Gefühl davor. Das gilt es bewusst zu machen, anzuschauen und zu durchleben – so gut es geht. Immer intensiver. Bewusst werden und Tun, bewusster werden und tun...

Es ist immer Jetzt – der ewige Moment und das bist DU.

 

Ich wünsche uns eine helle, gesegnete und frohe Weihnachtszeit und ein segensreiches neues Jahr!

Andreas

 



31 Jul

Meditation unterm Apfelbaum

Gelassen und gestärkt in den Tag

(c) Johanna & Justine Schmandt 2019
(c) Johanna & Justine Schmandt 2019

- ab Mittwoch, 31. Juli 2019, regelmäßig einmal die Woche um 06:15 Uhr

- Anmeldung erforderlich

- in Pohlheim Watzenborn-Steinberg

- Willkommen sind Anfänger und Fortgeschrittene

- eine wachsende Gruppe 

 

Du löst Dich bei der Meditation innerlich von der Außenwelt. Das ist das Ziel.

Wir erleben gemeinsam die Samarpan-Meditation in ihrer Einfachheit und Intensität. Diese Art der Meditation "befreit die Seele", unterstützt uns enorm in unserem spirituellen Wachstum und hilft uns unsere Gedanken-Berater auf ihren Platz zu verweisen. Um in diesen Bewusstseinszustand zu gelangen ist regelmäßiges Training nötig.

 

 



26 Feb

Von HANDICAP zu HANDICAP

Selbständiges Wohnen & Leben für Menschen mit Behinderung

Unterstützenswertes:

2017 begann für den damals 26-jährigen Michel Schmidt ein neuer Lebensabschnitt. Er beschloss von zu Hause ausziehen und den Schritt in die Selbstständigkeit zu gehen. Eigentlich ganz normal, für Leute in diesem Alter, doch nicht für Michel. Er sitzt im Rollstuhl und ist auf die Hilfe anderer angewiesen. Ein Heim kam für ihn nie in Frage. Er hat sich lange auf die Situation vorbereitet und das Projekt „Von Handicap zu Handicap“ gegründet.

 



17 Jan

Spende für Kinder

7 kostenlose Heiler-/GesundheitsCoaching-Behandlungen

UPDATE: ... noch 3 Behandlungen (1-9-2019)

Der Spendenerlös der "Winterabendlich(t)"-Benefizveranstaltung im Dezember 2018 ergab wieder eine stolze Summe für die Therapien unserer zwei Spendenkinder.

Die Eltern eines der Kinder, welche ich bereits seit 2009 aus den therapeutischen Camps der Stiftung Auswege kenne, haben sich jedoch entschieden, aus Dankbarkeit und Freude über die Entwicklung und Unterstützung der letzten Jahre, ihren Spendenerlös in Form von Behandlungen an andere Kinder zu verschenken.

Aufgrund der positiven Fortschritte und Erlebnisse mit meinen Behandlungen, bin ich gebeten worden, das auszuführen.

Ich bedanke mich von Herzen für das Vertrauen, runde auf und stelle somit 7 Heiler-Behandlungen an momentan finanziell schwache Eltern für Ihr Kind zur Verfügung.

 

Wer Interesse hat, bitte telefonisch oder per Mail melden!

 

(Die Behandlungen ersetzen keinen Arztbesuch und können von einem oder mehreren anderen Kindern in Anspruch genommen werden. Je nach Meldung und Inanspruchnahme. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.)